Der Erfolg der adiverse wall: Interaktive POS Lösungen

On 14/02/2014 by MBoeker

Wie auch viele andere erfolgreiche Premium Marken setzt auch auch adidas mittlerweile auf eigene Flagship Stores und betreibt parallel einen umfangreichen Webshop. Doch so groß die Anziehungskraft der Flagship Stores in den besten Einkaufslagen auch ist – viele Kunden verlassen das Geschäft ohne ihr Wunschprodukt. Kein Wunder, denn nicht einmal 5% des gesamten Produktsortiments kann im Ladengeschäft ausgestellt werden. Gemeinsam mit Intel entwickelte adidas also die „adiverse wall“ als interaktive Erweiterung des Einkaufserlebnisses.

Kunden können hier alle Varianten des Sortiments finden, Bewertungen und Testimonials durchforsten sowie weitere Informationen abrufen – zum Beispiel welchen Fussballschuh nun genau ihr größtes Idol trägt. Die intelligente Suche unterstützt Kunden und Verkäufer bei der Produktberatung und ermöglicht – natürlich – auch die Bestellung nicht lagernder Ware durch den Kunden (Stichwort „longtail“). Denn wie oft ist nur die richtige Größe oder Farbe des gewünschten Artikels nicht vorrätig? Der Erfolg gibt adidas Recht – Umsatzsteigerungen von 40% sprechen eine deutliche Sprache, so dass die adiverse wall nach und nach in allen adidas Stores ausgerollt werden soll.

adidas-virtual-footwear-wall

Das Video zur adiverse wall story

Die ursprüngliche Pressemeldung von Intel 2011

Ein Review auf retailsolutionsonline.com 2013

 

Comments are closed.