Wo ist die Guacamole? Intelligente Kundensteuerung am POS

On 21/02/2014 by MBoeker

Es soll ja Retailer geben, die (vergeblich) versucht haben, innerhalb ihrer Geschäftslokale den mobilen Internetzugang zu stören, um die Kunden am Preisvergleich mit Online Händlern zu hindern. Es soll aber auch Retailer geben, die genau auf die Einbindung des Smartphones setzen, um dem Kunden am POS Mehrwert zu bieten, Angebote zu präsentieren und Zusatzkäufe zu stimulieren. Keine sonderlich schwere Frage, welches Einkaufserlebnis wohl positiver wahrgenommen wird. Darüber hinaus ergeben sich aus dieser Interaktion ganz beiläufig auch noch wertvolle Daten zum Kunden und seinem Kaufverhalten.

Ein Beispiel für eine interessante Integration bietet die neu vorgestellte Lösung von Philips. Kurz gefasst: mithilfe einer Smartphone-App und dem neuartigen LED-Beleuchtungssystem wird der Standort des Kunden im POS ermittelt. Über die Smartphone App erhält der Kunde seinen Interessen entsprechende Einkaufsvorschläge. Im Beispiel: für die Idee des Kunden zu einem mexikanischen Abend gibt es passende Rezepte. Im Geschäft wird er zu den notwendigen Zutaten geleitet – eventuelle Sonderangebote und Zusatzkäufe inklusive. Ein gutes Beispiel, wie der moderne und „connectete“ Kunde fast spielerisch mit Mehrwert versorgt werden kann.

Das Philips Intelligent Lighting System steht in direkter Konkurrenz zu Apples iBeacon und vergleichbaren Projekten. Mit einem kleinen aber relevanten Vorteil … eine energie- und kostensparende Beleuchtung ist quasi gratis dabei. Zu den Informationen:

Philips connected lighting Systemsconnected retail lighting

Philips Licht App als Navigationshilfe

connected lighting

 

 

 

 

Comments are closed.