Digital Mirror am POS – „Kann ich das mal anprobieren?“

On 12/03/2014 by MBoeker

Seit der erste Fernseher im Schaufenster oder im Geschäft zur attraktiveren Präsentation verwendet wurde, hat die Technik einige Fortschritte gemacht. An der Ausstattung der meisten Geschäfte hat sich allerdings nicht viel geändert …

Schade eigentlich, denn mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten, digitale Technik am POS besser einzusetzen als für Werbung in Dauerschleife. Speziell durch interaktive Installationen lässt sich nicht nur das Shopping-Erlebnis spielerisch attraktiver gestalten. Es bieten sich vielmehr sowohl für den Kunden als auch für den Verkäufer vielfältige Möglichkeiten, die eingeschränkte Welt eines stationären Geschäfts um die vielseitigen Möglichkeiten der online Welt zu verbinden, wie z.B.

  • das Angebot nicht im Geschäft vorrätiger Modelle, Farbvarianten oder Konfigurationen zu präsentieren
  • den Kunden zur individuellen (Stamm-)Kunden-Interaktion zu motivieren, um personalisierte Vorschläge anzubieten
  • Zusätzliche Produktinformationen, Reviews, Social Media Infos oder Testimonials anzubieten

Am Beispiel Mode-Geschäft:

POS digital mirrorSpiegel gibt es wohl in jedem Modegeschäft. Interaktive hingegen (noch) nicht überall. Aber damit wird das Einkaufen von Bekleidung sogar für Männer zur unterhaltsamen Betätigung. Vor allem, wenn man sich sogar das lästige Anprobieren der meisten Varianten ersparen kann … wie dieses Video von Cisco unterhaltsam demonstriert.

Auch auf diesen Seiten demonstrieren Anbieter von digitalen POS Lösungen anschaulich diese Technik (Mobile Mirror bzw Magic Mirror).

 

Und weil wir gerade bei Mode sind, hier noch ein Beispiel für die Verbindung von Online- und Offline Kanälen für die Modekette MarcCain, das sehr anschaulich zeigt, welche Schritte in Richtung Omni-Channel gesetzt werden. Sowohl um die digitalen Kanäle zur besseren Warenpräsentation einzusetzen, als auch um Online Besuchern die Verfügbarkeit und Probiermöglichkeiten in eigenen Ladengeschäften anzuzeigen.

 

 

Comments are closed.